top of page
  • ronaldgoigitzer6

PlanRadar Studie zeigt: Coworking und biophiles Design bestimmen das Büro der Zukunft

PlanRadar, Spezialist für digitale Dokumentation und Kommunikation für Bau- und Immobilienprojekte und United PropTechs-Partner, führte im Juni dieses Jahres eine Recherche zu Architekturtrends, Vorschriften, Richtlinien und Prognosen in zwölf Ländern durch. Ziel war es herauszufinden, wie Experten weltweit die Zukunft der Architektur einschätzen und wie vor allem die Entwicklung, Nutzung und Gestaltung von Büroflächen sich in Zukunft darstellen wird.


Stagnation bei Büroflächen – Coworking nimmt zu


Der größte sich abzeichnende Trend ist eine Stagnation bei Büroflächen. In den meisten Ländern wird erwartet, dass das Büroflächen-Volumen sich entweder auf dem vor-PandemieNiveau einpendeln oder sogar zurückgehen wird. Für diese Entwicklung spielt die gestiegene Nutzung des Home-Office eine dominierende Rolle. Ebenfalls basierend auf dem hybriden Arbeitsmodell, wird die Zahl der flexiblen Arbeitsplätze zunehmen und Hot-Desk-Modelle dominieren. Die Untersuchung zeigt ebenso auf, dass Coworking-Objekte an Bedeutung gewinnen und die Zahl solcher Flächen weiter zunehmen dürfte. Großbritannien und die USA sind nach wie vor führend bei der Einführung von Coworking-Spaces, doch auch in weiten Teilen des europäischen Kontinents hat das Interesse zugenommen. Eine signifikante Zunahme an Coworking wird vor allem in vorstädtischen und ländlichen Gebieten erwartet, denn immer mehr Mitarbeiter entscheiden sich dafür, nicht mehr in die Hauptgeschäftsstellen in den Stadtzentren zu fahren und stattdessen lokale CoWorking-Spaces zu nutzen.


Die gesamte Studie finden Sie hier.

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page